Forschungsbereich Rechtswissenschaften
> Zum Inhalt
Donnerstag, 2021-04-29

„Intellectual Property in Co-Creation and Open Innovation“: Keynote Speech beim Networking Series Event - Wind Energy Technology (2021)

Arzu Sedef trägt am 6. Mai 2021 beim Networking Series Event - Wind Energy Technology (2021) zum Thema „Intellectual Property in Co-Creation and Open Innovation“ vor. Behandelt werden der Schutz von eingebrachtem IP/Wissen und die Rechteinhaberschaft von ko-kreierten Ergebnissen. Im Rahmen des Events leitet sie außerdem eine Session zu „Legal FAQs“ und nimmt an der Podiumsdiskussion teil. Veranstaltet wird das Event von Swiss Wind Energy R&D Network. Weitergehende Informationen finden Sie hier: Mehr


Donnerstag, 2021-03-04

"Innovating together: Responsible scaling of co-creation" - Vortragsreihe im Rahmen des Forschungsprojekts SCALINGS

Im Rahmen des internationalen Forschungsprojekts SCALINGS - an dem auch der FB Rechtswissenschaften beteiligt ist - findet im SoSe 2021 die Online-Vortragsreihe "Innovating together: Responsible scaling of co-creation" statt. Die Vorträge untersuchen das Paradox zwischen der (kulturellen, politischen, sozialen) lokalen Situiertheit von Co-Creation-Praktiken und der von vielen wahrgenommenen Notwendigkeit, Co-Creation-Praktiken auf verschiedene soziokulturelle Umgebungen zu verallgemeinern, zu übertragen oder zu „skalieren“. Mehr Informationen zu SCALINGS entnehmen Sie der Rubrik "Forschung". Zur Vortagsreihe gelangen Sie hier: Mehr


Mittwoch, 2021-03-03

Start des Forschungsprojekts „Flächendeckende Mobilitäts-Servicegarantie“

Der FB Rechtswissenschaften startet gemeinsam mit dem FB Verkehrsplanung und Verkehrstechnik (Institut für Verkehrswissenschaften), dem Institut für Transportwirtschaft und Logistik der WU Wien, DI Elke Szalai („Planung & Vielfalt“) sowie dem Österreichischen Instituts für Wirtschaftsforschung das von der FFG geförderte Forschungsprojekt zur Flächendeckenden Mobilitäts-Servicegarantie. Untersucht werden Rahmenbedingungen für die Umsetzung einer österreichweiten flächendeckenden Mobilitätsservicegarantie, welche einen strategischen Impuls für eine nachhaltige Transformation des österreichischen Verkehrssystems geben soll. Der FB Rechtswissenschaften beschäftigt sich dabei insbesondere mit den rechtlichen Möglichkeiten und Wirkungen der Verankerung einer Mobilitäts-Servicegarantie. Mehr


Dienstag, 2021-02-16

SE 280.760 | Fokus: Energie, Mobilität und Umwelt | Klimaneutrale Städte: Rechtliche Perspektiven auf energieeffiziente Gebäude und Quartiere

Ein energieeffizienter Gebäudebestand und nachhaltige Quartiere sind essentielle Bausteine einer klimaneutralen Zukunft. Die diesbezügliche Rechtslage stellt sich jedoch auf europäischer und nationaler Ebene als komplex dar, der Weg zur Erreichung der Paris-Ziele ist mehr als ungewiss. Im Zuge dieses Seminars sollen an Hand von role plays, die ua politische Entscheidungsprozesse nachbilden und sich am gegenwärtigen Diskurs in Politik und Wissenschaft orientieren, den Studierenden die Möglichkeit gegeben werden, sich mit möglichen Lösungsansätzen zu befassen und darüber in Diskussion zu treten. Hierbei sollen unterschiedliche Perspektiven der verschiedenen gesellschaftlichen Interessen eingenommen werden. Die Präsentationen der Inhalte finden in zwei Blöcken statt, zu denen im Vorfeld kurze Positionspapiere zur Vorbereitung abgegeben werden müssen. Am Ende des Seminars steht eine schriftliche Arbeit. Mehr


Dienstag, 2021-02-16

SE 280.759 | Fokus: Raumrelevantes Recht | Planungs- und baurelevante Judikatur der Höchstgerichte im Umweltrecht

Stanislav Doronenko, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

Von „jahrelangen Rechtsstreits“ rund um Großprojekte wie Stromleitungen, Skigebiete, Flughafenpisten oder Wasserkraftwerke ist in den Medien häufig zu lesen, Entscheidungen über deren Genehmigung oder Versagung machen Schlagzeilen. Dabei stehen umweltrechtliche Aspekte häufig im Mittelpunkt der Verfahren. In diesem Seminar wollen wir genauer hinsehen: Was sind aktuell die „brennendsten“ Streitfragen? Wie kommen diese vor die Höchstgerichte? Wer kann dabei welche Einwände geltend machen? Die Studierenden können sich in der ersten Einheit eine Gerichtsentscheidung aussuchen, die sie präsentieren und diskutieren wollen. Das Seminar wird mit einem praktischen Einblick durch einen Vertreter einer NGO eingeleitet und mit der Simulation einer Gerichtsverhandlung in der letzten Einheit abgerundet. Mehr


Dienstag, 2020-12-01

Jahrbuch Raumplanung 2020 - 50 Jahre Raumplanung an der TU Wien

"Die Studienrichtung Raumplanung und Raumordnung an der TU Wien feiert ihr 50-jähriges Bestehen. Anlass, ein wenig zurückzublicken, aber noch viel mehr den Blick in die Zukunft zu richten." In insgesamt 53 Beiträgen von 113 Autor*innen werden die Entwicklungen der letzten Jahre reflektiert und das Ziel der Sicherung einer nachhaltigen Entwicklung des Raumes und unserer Gesellschaft durch Planung bekräftigt. Dragana Damjanovic legt im Band die Perspektive des Forschungsbereichs Rechtswissenschaften dar: "Es wird eine der Kernaufgaben des Forschungsbereichs Rechtswissenschaften in den nächsten Jahren sein, zu einer derartigen umfassenden Neukonzeption der Raumplanungsgesetz der Länder zu forschen. Rechtsvergleichende Arbeiten stellen dafür einen guten Ansatz dar." Mehr


Mittwoch, 2020-11-18

Dragana Damjanovic im wissenschaftlichen Beirat der ÖGBAU

Dragana Damjanovic ist dem wissenschaftlichen Beirat der Österreichischen Gesellschaft für Baurecht und Bauwirtschaft (ÖGEBAU) beigetreten. Die ÖGEBAU ist eine Plattform für den Meinungsaustausch zu Fragen des öffentlichen und privaten Baurechts sowie der Bauwirtschaft unter den fachlich, wirtschaftlich und politisch einschlägig interessierten Kreisen. Der wissenschaftliche Beirat der ÖGEBAU setzt sich aus namhaften Expert*innen aus den Bereichen der Rechts-, Ingenieurs- und Wirtschaftswissenschaften zusammen. Mehr


Mittwoch, 2020-11-18

Klimakrise.Wissenschaft.Verantwortung-Podiumsdiskussion

Dragana Damjanovic nimmt am 18. November 2020 an der Podiumsdiskussion im Rahmen des interaktiven digitalen Symposions an der TU Wien: Klimakrise.Wissenschaft.Verantwortung teil. An der Diskussion beteiligen sich WissenschafterInnen unterschiedlicher Forschungsbereiche der TU Wien. Es wird der Frage nachgegangen, was verantwortliches Handeln in der Klimakrise für die wissenschaftliche Praxis bedeutet. Mehr


Mittwoch, 2020-10-21

Artikel: Leitfaden zur Qualitätssicherung bei elektronischen Distanzprüfungen

Von sich reden macht der von Prof. Markus Haslinger und dem renommierten Plagiatsexperten Doz. Stefan Weber (Universitätslektor am Forschungsbereich, siehe die VO 280.589) neu begründete Arbeitsschwerpunkt „Gute wissenschaftliche Praxis (GWP)“. Die...

Mehr


Dienstag, 2020-10-06

Neue MitarbeiterInnen Sabine Reissner, Oliver Peck und Daniel Romanchenko

Am 1. Oktober haben Univ.Ass. Mag.iur. Sabine Reissner, Stud.Ass. Oliver Peck B.A. und Tutor Daniel Romanchenko B.A. MRes am Forschungsbereich Rechtswissenschaften ihre Tätigkeiten begonnen. Das Team des FoB Recht freut sich über die Unterstützung in...

Mehr