Visual Culture Unit
> Zum Inhalt

5 Formale und informelle Spiele

Bild: Erwin Wurm, Outdoor Sculpture, Taipei, 2000 

Ao.Univ.Prof. Dr. ROBERT PFALLER und Ao.Univ.Prof. Dr. ERNST STROUHAL
LVA: 264.032 Kultur- und Geistesgeschichte unter besonderer Berücksichtigung der Kunstproduktion VO 2.0h

Im Mittelpunkt der Lehrveranstaltung wird das Konzept der formalen und informellen Spiele in einer zunehmend ludischen Gesellschaft stehen und in Bezug auf die Ästhetik, Philosophie, Anthropologie und Ökonomie betrachtet. In den Vorträgen und den nachfolgenden Diskussionen werden die Fragen anhand einzelner Texte und Werke u .a. von Marcel Duchamp, Günter Brus, Johan Huizinga, Roger Caillois, Sigmund Freud und Theodor W. Adorno präzisiert.


Ort: 
Seminarraum 1, Institut für Kunst und Gestaltung – TU Wien, Karlsgasse 11, 1040 Wien

Zeit: 
6 Blocktermine: jeweils Fr 11-14 Uhr: 16.10.2009, 30.10.2009, 13.11.2009, 27.11.2009, 11.12.2009, 15.01.2010

Ergänzend zu dieser Lehrveranstaltung werden Gastvorträge angeboten, die an der Universität für angewandte Kunst stattfinden. Nähere Informationen und Termine dazu werden in der ersten Einheit dieser Lehrveranstaltung bekanntgegeben.