Visual Culture Unit
> Zum Inhalt

7 Neue Modelle von Kultur- und Kunstproduktion | LVA: 264.095

Tamansourt, Marokko, 2013

 

Ao.Univ.Prof. DI Mag. Dr. PETER MÖRTENBÖCK

LVA: 264.095 Neue Modelle von Kultur und Kunstproduktion VU 2,0h/2,5ECTS

TERMINE / ORTE:

Beginn: 13. Oktober 2015, 11-15 Uhr
Ort: Seminarraum 2, Karlsgasse 11

 

NEUE MODELLE VON AKKUMULATION

In Verbindung mit den Lehrveranstaltungen "Gegenwartskultur" und "Visuelle Kultur der Stadt" werden wir im Wintersemester 2015/16 untersuchen, in welcher Weise neue Modelle wie P2P-Plattformen, Sharing Economies, Time Banks, Kooperativen, alternative Währungen, selbstorganisierte Räume oder Schwarmfinanzierungen Einfluss auf Architektur und Stadtplanung haben. Geht es hierbei um eine Abkehr von traditionellen Formen kapitalistischer Akkumulation oder doch nur um das Erschließen neuer Märkte? Wir erkunden unterschiedliche Projekte in Wien und im internationalen Raum anhand der Vielfalt ihrer gestalterischen und stadträumlichen Qualitäten, Finanzierungsmodelle, Beteiligungsstrukturen, Realisierungspotenziale, sozialen und politischen Dimensionen.

Projektaufgabe: Einzeln oder in Kleingruppen sollen selbstgewählte Architektur- und Stadtplanungsprojekte, die aufgrund ihrer Besitz- und Beteiligungsformen, Infrastrukturen und Nutzungen Alternativen zur traditionellen Kapitalakkumulation versprechen, ausführlich erforscht, dokumentiert und analysiert werden. Alle erarbeiteten Projekte werden Teil des in der Lehrveranstaltung "Visuelle Kultur der Stadt" durchgeführten Atlas-Projekts.