Visual Culture Unit
> Zum Inhalt

1 Gegenwartskultur | LVA: 264.093

Apple Park


Univ.-Prof. DI Mag. Dr. PETER MÖRTENBÖCK
LVA: 264.093, Gegenwartskultur, VO 2,0h/2,5ECTS


Beginn: Di, 15. Oktober 2019, 11-15 Uhr
Ort: Seminarraum Argentinierstraße 8, Erdgeschoß

Weitere Termine:
Di 29.10.2019, 11-18 Uhr, Sem Argentinierstraße 8: GASTSEMINAR mostlikely sudden workshop
Di 05.11.2019, 11-20 Uhr, Sem Argentinierstraße 8
Di 12.11.2019, 11-15 Uhr, Sem Argentinierstraße 8
Di 26.11.2019, 11-15 Uhr, Seminarraum 202 (Hauptgebäude, 2.OG): GASTSEMINAR Douglas Spencer und Ross Exo Adams
Di 10.12.2019, 14-18 Uhr, Sem Argentinierstraße 8

Schlußpräsentation:Di 17.12.2019, 15-20 Uhr, Sem Argentinierstraße 8

 

PLATTFORM-URBANISMUS
In dieser Lehrveranstaltung beschäftigen wir uns mit der Produktion von Gegenwartskultur und diskutieren, wie diese in räumlichen Vorgängen, Logiken und Phänomenen Gestalt annimmt. Entlang von internationalen Projekten aus Kunst, Architektur und aktivistischer Raumpraxis reflektieren wir diese Entwicklung als einen komplexen Prozess, der unsere sozialen Wahrnehmungen in einer Überlagerung von ästhetischer, kultureller und politischer Praxis grundlegend neu organisiert. Wir betrachten die Zirkulation dieser Praxen und die sich verändernde Idee von Kultur selbst anhand ihrer Beziehungen zu wechselnden Konzeptionen von Kunst, Politik, Ökonomie, Raumnutzung, Konflikt, Modernität und Globalisierung. Unsere Diskussion stützt sich dabei auf aktuelle Theorien Visueller Kultur zum Spannungsfeld zeitgenössischer kultureller Erfahrung, insbesondere zu neuen Modellen künstlerischer Produktion, kulturellen Netzwerken und Mobilitäten, Formen kollektiver Kreativität, geokulturellen Konflikträumen, informellen Raumstrukturen und dem Potenzial neuer Bildmedien.
Im Wintersemester 2019/20 wird sich diese Lehrveranstaltung - im Verbund mit den Modulfächern "Visuelle Kultur der Stadt" und "Neue Modelle von Kultur und Kunstproduktion" - analytisch, investigativ und experimentell mit dem Phänomen des Plattform-Urbanismus auseinandersetzen. Anhand von Texten, Videos und Fallstudien beschäftigen wir uns eingehend mit Figurationen und Widersprüchen des heutigen Zusammenhangs von kapitalistischer Raumproduktion, Innovationstechnologie, künstlerischer Kreativität und städtischer Lebenskultur.

Änderungen vorbehalten!

TISS