Visual Culture Unit
> Zum Inhalt

7 Neue Modelle von Kultur und Kunstproduktion | LVA: 264.095

Googleplex, Silicon Valley, 2018


Univ.-Prof. DI Mag. Dr. PETER MÖRTENBÖCK
LVA: 264.095 Neue Modelle von Kultur und Kunstproduktion VU 2,0h/2,5ECTS


LV-Beginn: 15. Oktober 2019, 11-15 Uhr
Ort: Seminarraum Argentinierstraße 8, Erdgeschoß

NEUE MODELLE DES STADTLEBENS

Die Lehrveranstaltung diskutiert neue Arten der Produktion im Prozess der Globalisierung, sowohl im künstlerischen Schaffen als auch in Hinblick auf ökonomische, räumliche und technische Erzeugnisse. Anhand praktischer Erkundungen wird ermittelt, wie diese Modelle das Herstellen unterschiedlicher Modernitäten und die Spannung zwischen verschiedenen Welten reflektieren. Anhand von praktischen Übungsarbeiten werden Möglichkeiten entwickelt, in aktuelle Phänomenen visueller Kultur kreativ-gestalterisch einzugreifen.

In Verbindung mit den Lehrveranstaltungen "Gegenwartskultur" und "Visuelle Kultur der Stadt" werden wir im Wintersemester 2019/20 untersuchen, in welcher Weise Plattformunternehm(ung)en Einfluss auf Architektur und Stadtplanung haben. Geht es hierbei um eine Abkehr von traditionellen Formen kapitalistischer Akkumulation oder doch nur um das Erschließen neuer Märkte? Wir erkunden unterschiedliche Projekte in Wien und im internationalen Raum anhand der Vielfalt ihrer Versprechungen, Finanzierungsmodelle, Beteiligungsstrukturen, Realisierungspotenziale, sozialen und politischen Dimensionen.

Projektaufgabe: Einzeln bzw. in Kleingruppen sollen selbstgewählte Architektur- und Stadtplanungsprojekte ausführlich erforscht, dokumentiert und mithilfe kulturwissenschaftlicher Ansätze analysiert werden. Die in textlicher Form aufzubereitenden Ergebnisse sollen die in der Lehrveranstaltung "Visuelle Kultur der Stadt" erarbeiteten Analysen ergänzen.

Voraussetzung: Gleichzeitiger Besuch der Lehrveranstaltungen "Gegenwartskultur" und "Visuelle Kultur der Stadt".

Änderungen vorbehalten!

TISS